Die RAL-Gütesicherung ist eine freiwillige Produktüberwachung und unterstützt die Vermarktung und Anwendung der Gärprodukte nach guter fachlicher Praxis. Es ist ein kontinuierliches und jederzeit nachvollziehbares Überwachungssystem, das die Einhaltung der in den Güte– und Prüfbestimmungen verankerten Anforderungen sicherstellt. Diese Anforderungen gehen über die der geltenden Rechtsbestimmungen hinaus.
Folgende RAL*-Gütezeichen werden den Mitgliedern der GüteGemeinschaft Gärprodukte angeboten:


Die RAL-Gütesicherung Gärprodukt (RAL-GZ 245) bietet besondere Vorteile für Biogasanlagen, die auch biogene Reststoffe (Bioabfälle) verarbeiten.
(www.gz-gaerprodukt.de)


Die RAL-Gütesicherung NawaRo-Gärprodukt (RAL-GZ 246) unterstützt den Einsatz von Gärprodukten in sensiblen Bereichen und außerhalb des eigenen Betriebes.
(www.gz-nawaro-gaerprodukt.de)


Die RAL-Gütesicherung Kompost (RAL-GZ 251) eignet sich besonders für Biogasanlagen mit einer Nachkompostierung.     
(www.gz-kompost.de)

Detaillierte Hinweise zu den bei der Prüfung heranzgezogenen Kriterien können hier eingesehen werden.


*Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V.
Als Dachverband ist die RAL Träger des Systems aller Gütezeichen in Deutschland. Seit über 90 Jahren verlassen sich Verbraucher, Unternehmen, Industrie und Handel auf RAL. Die besonders hohen Qualitätsstandards der Produkte werden von unabhängigen Experten entwickelt, kontinuierlich neutral geprüft und ständig aktualisiert.

(www.ral.de)


Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung der Seite stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung